Ehemalige Projekte


Musik aus Burkina Faso – Projekt CD “Alason, Etoiles de Nouna”

Mit dem Projekt “Alason, Etoiles de Nouna” , bei dem wir lokale Musiker unterstützen, hoffen wir ihre Musik einem breiteren Publikum zugänglich machen zu können und dadurch die Möglichkeit zu bekommen, weitere Selbsthilfeprojekte zu unterstützen. Wir hoffen Sie genießen die Musik und helfen mit, unsere Botschaft zu verbreiten!


 

Brunnenbau in Cissé
[envira-gallery id=“196″]
Im Frühjahr 2004 konnte der Ende 2002 begonnene Bau des Brunnens in dem Dorf Cissé erfolgreich beendet werden.
Durch Durchführung des Brunnenbaus wurden lokale private Brunnenbauer beauftragt und in Handarbeit ein ca. 42m tiefer Brunnen gegraben und mit einer Betonumrandung und Metallabdeckung versehen. Auch das unmittelbare Areal um den Brunnen wurde aus hygienischen Gründen betoniert. Dank der geschickten Vermittlung unseres Partnervereines Teriya Gnuman konnten teilweise auftretende Schwierigkeiten während der Bauarbeiten geklärt, sowie Interessenskonflikte auch zwischen verschiedenen Gruppen in Cissé erfolgreich beigelegt werden, so dass der Brunnen fertiggestellt werden konnte. Zudem klärte Teriya Gnuman die Bewohner von Cissé über die Notwendigkeit des Sauberhaltens des Brunnens und seiner Umgebung zur Erhaltung einer guten Wasserqualität auf.

Eine feierliche Einweihung des Brunnens fand im Dezember 2004 statt zusammen mit Vertretern von Freunde von Nouna, Teriya Gnuman und den Dorfältesten und der Bevölkerung von Cissé. Der Brunnen wird seither zur Trinkwassergewinnung genutzt. Im Frühjahr 2009 wurden einige Ausbesserungsarbeiten an Mauer, umgebenden Betonboden und Einfassung vorgenommen, um eine Verschmutzung des Brunnenwassers zu verhindern.


 

Schweinezucht-Projekt
[envira-gallery id=“187″]

Ziel des Projektes ist zum einen, den Behinderten eine wirtschaftliche Aktivität zu ermöglichen, zum anderen die Versorgung mit Schweinefleisch in Nouna zu verbessern.
Die Organisation körperlich Behinderter «Association pour le développement solidaire» um Jean Chrysostome Traoré trat Ende 2004 mit der Idee an uns heran, eine Schweinezucht aufzubauen. Ziel des Projektes ist zum einen, den Behinderten eine wirtschaftliche Aktivität zu ermöglichen, zum anderen die Versorgung mit Schweinefleisch in Nouna zu verbessern.

Wir entschieden uns für eine Förderung in Form eines „Mikrokredites“. Dies bedeutet, dass wir eine Anschubförderung bereitstellen, von der ein Teil an unseren Partner Teryia Gnuman zurückgezahlt werden muss. Das Projekt ist mittlerweile schnell vorangeschritten. Ein Stall wurde gebaut und Ende 2005 fertiggestellt. Es wurde eine spezielle Kreuzung zweier Schweinerassen durchgeführt, die erste Ferkelgeneration ist gewachsen und erste Schweine wurden bereits verkauft. Die Fütterung erfolgt mit Abfällen aus der lokalen Produktion von Dolo („Hirsebier“), die kostengünstig erworben werden können.

Der Kredit kann aller Voraussicht nach zeitgerecht zurückgezahlt werden und die Organisatoren des Projektes planen eine Expansion mit weiteren Stallgebäuden.